Aktuelles

 

Eine Bank für die Schule

Ein Abschieds-Geschenk machten die diesjährigen Viertklässler ihrer Grundschule in Dürrwangen: Eine Bank.
Dank der Unterstützung des Elternbeirates können die künftigen Schülerinnen und Schüler gemütlich ihr Pausenbrot auf einer robusten Holzbank einnehmen. Wir sagen Dankeschön!

 

 

 

Internet-Führerschein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landtagsabgeordneter Manuel Westphal besucht Mittagsbetreuung

Der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal wurde zu Beginn seines Besuchs von einigen Kindern der Arbeitsgruppe Chor mit zwei fröhlichen Liedern begrüßt. Anschließend informierte Susanne Bößenecker zusammen mit Bürgermeister Franz Winter den Abgeordneten über die Schule und die Mittagsbetreuung. Kurz nach dem Schulgong kamen dann auch schon die Erst- und Zweitklässler, die die Mittagsbetreuung nutzen, in den eigens dafür eingerichteten Raum. Das ehemalige Klassenzimmer wurde mit einer Küche und einem direkten Zugang in den Schulgarten ausgestattet. Überrascht über den Besuch betraten die Mädchen und Jungen das Klassenzimmer. Nachdem der Abgeordnete begrüßt war, setzten sich die Kinder schon an ihre Tische und begannen eifrig damit, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Westphal setzte sich sogleich zu den Kindern und half bei den kniffligen Matheaufgaben.

Nachdem nun auch die Dritt- und Viertklässler nach Schulschluss in das Zimmer gekommen sind, wurde das Mittagessen serviert. Heute stand Pizza auf dem Speiseplan. Nach dem Mittagessen wurden noch einige Hausaufgaben fertig gemacht und anschließend gemeinsam gespielt. Drei Betreuerinnen kümmern sich um die Kinder und sorgen dafür, dass die Hausaufgaben erledigt werden.

Manuel Westphal bekräftigt nach seinem Besuch in Dürrwangen: „Heute konnte ich hautnah miterleben, wie die Mittagsbetreuung hier in Dürrwangen gestaltet wird. Die Aktion Rollentausch nutze ich gerne, um mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und mehr über aktuelle Probleme zu erfahren. Heute hat es mir besonders Spaß gemacht, den Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Herzlichen Dank an die Betreuerinnen, die Schulleitung sowie der gfi, die die Betreuung ermöglichen.“

Seit vielen Jahren gibt es in der Grundschule Dürrwangen die Möglichkeit einer Mittagsbetreuung nach der Schule. Bis zu 18 Kinder kommen in das extra eingerichtete Klassenzimmer und machen dort in Ruhe ihre Hausaufgaben und essen zu Mittag. Bis sie gegen 14:30 Uhr abgeholt werden, können die Kinder dann noch in dem großzügigen Klassenzimmer oder draußen spielen.

 

Ein ganz großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle Familie Roll aus Halsbach aussprechen.

Herr Roll engagiert sich schon seit einigen Jahren als Schulfotograph und nimmt sich am Schuljahresanfang extra einen Tag frei, um von unseren Grundschulklassen Klassenfotos schießen zu können. Zusammen mit seiner Frau legt er Bestelllisten an, lässt die Bilder entwickeln und kümmert sich, dass alle bestellten Fotos beim jeweiligen Besteller ankommen.

Im Namen meiner Kolleginnen bedanke ich mich ganz herzlich bei Familie Roll für ihr Engagement. Ein kleines Präsent wurde ihnen im Namen des Kollegiums überreicht.

 

LehrplanPLUS

Seit dem Schuljahr 2014/2015 tritt für die ersten und zweiten Klassen der neue Lehrplan in Kraft – LehrplanPLUS heißt das Projekt, in dem die Lehrpläne aller Schularten überarbeitet werden.

Die neuen Lehrpläne sind kompetenzorientiert und bauen aufeinander auf. Entsprechend den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz erhalten die Kinder so wichtige Werkzeuge. Das Ziel: Die Lösung lebensweltlicher Problemstellungen, aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur sowie die Befähigung zu lebenslangem Lernen. Das Projekt LehrplanPLUS beginnt mit der Grundschule. Wichtig: Wissen bleibt die Grundlage. Der LehrplanPLUS weist auch weiterhin Inhalte aus, an denen die Kompetenzen erworben werden können.

Um sich in einer schnell wandelnden Welt gut zurechtzufinden, braucht es Wissen, das nicht allein aus Inhalten besteht. Erst wenn der junge Mensch sein Wissen nutzen kann, um Probleme zu lösen, wenn er Verantwortung übernehmen und sozial handeln kann, ist er gewappnet für sein Leben. Beim Erwerb dieser Kompetenzen soll der neue Lehrplan helfen. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das: Im Unterricht mehr Eigenverantwortung übernehmen, selbst aktiv sein dürfen, im Dialog und in der Kooperation mit den Mitschülern lernen.

So entwickeln die Kinder Vertrauen in ihre Fähigkeiten. Viele Klassen praktizieren das schon so - in Zukunft fordert es der Lehrplan ausdrücklich ein.

Die Lehrkräfte können mit dem LehrplanPLUS Grundschule Unterrichtsinhalte flexibel über zwei Jahre hinweg verteilen, was insbesondere der Arbeit in jahrgangsgemischten Klassen zu Gute kommt. Der Lehrplan der Grundschule steht überdies in enger Abstimmung mit dem der weiterführenden Schulen. So ist künftig der Übergang noch nahtloser möglich.

Mehr Informationen dazu unter http://www.lehrplanplus.bayern.de

 

Leere Druckerpatronen und Druckerkartuschen - Aktion "Sammeldrache"

Liebe Schülereltern,

die Grundschule Dürrwangen beteiligt sich an der Aktion "Sammeldrache". Dabei werden leere Druckerpatronen und Druckerkartuschen gesammelt. Dafür erhält die Schule Gutschriften, welche in Bücher und Spiele umgewandelt werden können.

Bitte werfen Sie Ihre leeren Druckerpatronen und -kartuschen nicht weg, sondern geben Sie diese Ihrem Kind mit in die Schule.

Vielen Dank!